Top 5 aus 7 Monaten Camperleben: Teil 2

Sieben Monate sind wir mit Campervans durch Australien, die Vereinigten Staaten und Neuseeland gefahren. Dabei haben wir so wahnsinnig viele neue Eindrücke gesammelt und Dinge erlebt, dass es uns manchmal selber schwer fällt den Überblick zu behalten. Aus diesem Grund haben wir mal versucht die Highlights unserer Roadtrips zusammen zu stellen. Im zweiten Teil stellen wir die 5 Orte vor, die uns einfallen, wenn wir an die schönsten Campingplätze, das beste Wildlife, Bars & Restaurants und Sonnenuntergänge denken.

Top 5 Campingplätze

Platz 5: Tokerau Beach Freedom Camping (Neuseeland)

Neuseeland wie wir es kennen und lieben: tolle Campingplätze inmitten von wunderschöner Natur.

Platz 4: White Tank Campground (Joshua Tree NP, Kalifornien, USA)

Wir hatten richtig Glück einen freien Platz zu ergattern (und es sollte das einzige Mal sein, dass wir in den 9 Nationalparks in den USA dieses Glück hatten). Hier verbrachten wir drei Nächte, teilten unseren Campingplatz mit netten Menschen und hatten tolle Gespräche bei Lagerfeuer und Dosenbier.

Platz 3: McLaren Falls Park (Neuseeland)

Hier waren wir schon einmal vor 2 Jahren bei unserem ersten Neuseelandurlaub. Und auch dieses Mal blieben wir zwei Nächte, schlenderten durch die schön Parklandschaft und besuchten abends die Glühwürmchen.

Platz 2: Friendly Beaches Campground (Tasmanien, Australien)

Die Friendly Beaches waren auch schon Platz 2 in unseren Top 5 Stränden. Hier liegt auch direkt ein kostenfreier Campingplatz und Wildlife gibt es hier auch.

Platz 1: Bakers Beach Springlawn Campground (Narawntapu NP, Tasmanien, Australien)

Dieser Campingplatz liegt in unserem geliebten Narawntapu Nationalpark und bietet für gut 10 € einen Stellplatz mit Strom, Warmwasserduschen, einen schnellen Strandzugang, jede Menge Wildlife (siehe unten) und Afrikafeeling beim Sonnenuntergang (siehe unten).

Top 5 Wildlife

Platz 5: Daintree River (Queensland, Australien)

Bei zwei Flussfahrten sahen wir jede Menge Salzwasserkrokodile und hatten richtig Glück auch Krokodil-Action vor die Kameras zu bekommen.

Platz 4: Great Otway Nationalpark (Victoria, Australien)

Zwei Nächte auf dem schönen Bimbi-Park Campingplatz mit Koalas direkt über uns in den Bäumen.

Platz 3: Kangaroo Valley (New South Wales, Australien)

Auf dem kostenfreien Bendeela Campingplatz im Kangaroo Valley sahen wir unsere ersten Wombats, viele Kangaroos und Christiane rettete Marcel vor einer gefährlichen Schlange.

Platz 2: Flinders Chase Conservation Reserve (Känguru-Insel, Australien)

Wahnsinn! Seehunde, die trotz sehr starken Wellengangs in der Lage sind auf die Felsen zu kommen und sich dort zu erholen. Dazu Koalas, die in den Bäumen sitzen und Eukalyptus naschen. Und als i-Tüpfelchen ein “Känguru-Kampf” über mehrere Minuten direkt neben uns 🙂

Platz 1: Narawntapu NP (Tasmanien, Australien)

Jede Abend versammelten sich auf der an unseren Campingplatz angrenzenden Wiese reichlich Rotbauchfilander, Wallabys und Kängurus. Viele mit Nachwuchs in und außerhalb des Beutels unterwegs. Toll waren auch die kleinen Vögel, die sich in dem von uns zur Verfügung gestellten Wasserbad wuschen. Das Wasserbad war auch als Trinkwasser bei den Rotbauchfilander sehr beliebt. Wir saßen nur gut 1 Meter von ihnen entfernt.

Top 5 Bars & Restaurants

Platz 5: Big Deans Ocean Front Cafe (Venice Beach, USA)

Unsere Los Angeles “Stadtbesichtigung” startete und endete auch direkt wieder am Venice Beach nachdem wir in Big Deans Ocean Front Café für ein Erfrischungsbier einkehrten und blieben bis es dunkel wurde.

Platz 4: Treehouse (Airlie Beach, Australien)

Unser Frühstücksrestaurant in Airlie Beach mit dem besten Kaffee in sieben Monaten Reise.

Platz 3: Longboard (Townsville, Australien)

Sehr coole Bar in der wir das schlechte Wetter in Townsville aussaßen und es uns bei Wein, Bier und Gin Tonic gut gingen ließen

Platz 2: Mac’s Brew Bar (Auckland, Neuseeland)

Sehr gemütliche Bar mit Kamin und reichlich Stehlampen, die von der Decke hingen. Dazu sehr leckeres Essen. Tolle Atmosphäre!

Platz 1: Dr Rudi’s Rooftop Brewing Co. (Auckland, Neuseeland)

Direkt an einem schönen Yachthafen in Auckland gelegen. Wir kamen für einen Snack und blieben bis weit nach Sonnenuntergang. 

Top 5 Sonnenuntergänge

Platz 5: Badgerys Lookout (New South Wales, Australien)

Sehr schöner Blick über das tiefer liegende Tal.

Platz 4: Lake Tutira (Neuseeland)

Absolute Postkarten-Idylle am späten Abend über dem Tutira See in Neuseeland.

Platz 3: Pinks Beach (South Australia, Australien)

Hier hatten wir tolle Wolkenformationen während die Sonne im Meer versank.

Platz 2: Airlie Beach (Queensland, Australien)

Ein schöner Sonnenuntergang über dem Hafen von Airlie Beach bei leckerem Essen und einem Glas Wein.

Platz 1: Narawntapu NP (Tasmanien, Australien)

Der Nationalpark wird auch Tasmaniens „Serengeti“ genannt. Beim Anblick der vielen Tiere, die im Sonnenuntergang herum hoppeln, wissen wir auch warum 🙂

Top 5 aus 7 Monaten Camperleben: Teil 1
VIP – Very Important Places

Related Posts

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.